Schnelle & günstige Lieferung 3% sofort Rabatt** Kauf auf Rechnung (nach Bonitätsprüfung)

Regenwasser optimal nutzen

Hiermit kann nichts schiefgehen

  • Material
  • Anschluss-Set für Regentonnen an das Regenfallrohr
  • Verbindungsset für Regentonnen
  • Sammelbehälter (z.B. Regenfass)
  • Pumpe
  • Bewässerungssystem
  • Werkzeug
  • Metallbügelsäge
  • Mehrzweckmesser
  • Schaufel
  • ggf. Minibagger
  • Gießkanne
  • Wasserschlauch

Wer Regenwasser richtig nutzt, spart Leitungswasser, wenn Trinkwasserqualität nicht erforderlich ist. Neben dem Umweltaspekt bieten die möglichen Einsparungen bei den Frisch- und Abwasserkosten einen weiteren Anreiz. In Deutschland liegt der tägliche Wasserverbrauch pro Einwohner zzt. bei durchschnittlich 122 Liter (Quelle BDEW). Bei konsequenter Nutzung von Regenwasser können bis zu 45% Trinkwasser eingespart werden. Geeignet ist Regenwasser für die Gartenbewässerung, für die Toilette und zum Putzen.

Regenspeicher oberirdisch

Regenwassernutzung im Garten ist ein Klassiker, und individuelle Gestaltungslösungen gehören zum Zeitgeist. Somit ist auch der Anspruch an die Dekore der oberirdischen Regenspeicher gestiegen, und viele unterschiedliche Modellvarianten sind bei uns erhältlich. Hier einige Beispiele:

  1. Regenfass mit Amphorenlook
  2. Regenfass in Holzfassoptik
  3. Regenfass Modell Baumstumpf
  4. Behälter (einfach) + Sockel
  5. Säulenform mit Ziegelreif
  6. Regenspeicher, elegant

Zisternen

Geschlossene Regenwasserspeicher, sog. Zisternen, gibt es in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Fassungsvolumina. Die erforderliche Größe richtet sich nach der erwarteten Niederschlagsmenge, der Größe der angeschlossenen Sammelfläche und nach dem geschätzten Verbrauch.

Die Zisterne unterirdisch zu installieren, bietet Vorteile: So bleibt der Speicher unsichtbar, aber über den Domschacht zugänglich. Außerdem kann man davon ausgehen, dass, ab einer Tiefe von über 80 cm, Frostsicherheit besteht. Somit lässt sich das gesammelte Wasser ganzjährig nutzen. Ein sog. Flachspeicher benötigt eine geringere Einbautiefe als der Rundspeicher, was wiederum Vorteile beim Einbau bieten kann.

Zisternen im Keller

Wenn keine Erdarbeiten möglich oder gewünscht sind, können, je nach örtlicher Begebenheit, Keller- oder Garagentanks eingesetzt werden. Tanks, die nicht frostsicher platziert werden können, rechtzeitig leeren.

TIPP: Richtlinien

Die Inbetriebnahme einer Regenwassernutzungsanlage muss der zuständigen Behörde (i. d. R. Gesundheitsamt) mitgeteilt werden. Außerdem muss die jeweils geltende Wasserverordnungssatzung der Gemeinde grundsätzlich beachtet werden.

Pumpen und Hauswerke

Verschiedene Pumpenarten

  1. Tauchpumpen
    Tauchpumpen werden in die zu fördernde Flüssigkeit eingetaucht bzw. gestellt. Es gibt verschiedene Arten, z. B.: Klarwassertauchpumpen, Regenfasspumpen, Tauch- Druckpumpen (für Brunnen), Tiefbrunnenpumpen und Schmutzwasserpumpen. Diese fördern sogar Partikel bis zu einer bestimmten Größe.
  2. Gartenpumpen
    Gartenpumpen werden außerhalb des Wassers platziert. Sie eignen sich zur Bewässerung und/oder zum Um- und Auspumpen von Klarwasser.
  3. Benzin-Wasserpumpen
    Benzin-Wasserpumpen arbeiten unabhängig vom Stromnetz.
  4. Hauswasserwerk
    Hauswasserwerke- und –automaten eignen sich zur vollautomatischen Förderung, um mit Regen- oder Brunnenwasser den Garten zu bewässern und/oder die Toilette und die Waschmaschine zu versorgen. Die Pumpe läuft nur dann, wenn sie gebraucht wird. Unterschied: Hauswasserwerke sind mit einem Wassertank ausgestattet, Hauswasserautomaten nicht.

Bewässerung

Systembewässerung mit Regen- bzw. Brunnenwasser

Wer für seine Garten-, Terrassen- bzw. Balkonbepflanzung gesammeltes Regen- oder Brunnenwasser verwenden will, muss auf den Komfort einer Bewässerungsanlage nicht verzichten. Der notwendige Wasserdruck lässt sich ganz einfach mithilfe einer Tauchpumpe erzeugen. Selbst eine vollautomatische Steuerung kann dann zum Einsatz kommen. Denn mit Regen- oder Bodensensoren werden die Feuchtigkeitswerte gemessen und das Steuergerät veranlasst die Bewässerung dementsprechend bedarfsgerecht.

TIPP

Bitte beachten: Pflanzen, die zum Verzehr gezogen werden, dürfen nicht mit abgestandenem Wasser gegossen werden.

Automatische Bewässerung bzw. Urlaubsbewässerung von Topf- und Zimmerpflanzen

Auch für die automatische Bewässerung von Topf- und Zimmerpflanzen kann Regenwasser verwendet werden. Die Versorgung der Pflanzen geschieht über Tropfverteiler, die an die Pumpe angeschlossen werden. Die Bewässerung erfolgt in festgelegten Zeitintervallen, sodass die Versorgung der Pflanzen sogar während der Urlaubszeit gewährleistet ist.

TIPP

Die Bewässerung kann nicht nur wasserleitungsunabhängig, sondern auch stromnetzunabhängig gesteuert werden. Fragen Sie doch einfach unser freundliches Fachpersonal nach solarbetriebenen Bewässerungscomputern.

Wissenswert

Förderung für eine Regenwassernutzungsanlage

Die Förderung ist kommunal geregelt und von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Ob und in welchem Umfang Fördergelder erhältlich sind, erfährt man bei der zuständigen Gemeindeverwaltung.

Regenwasserversickerung

Wenn der Überlauf der Zisterne in eine Versickerung führt, muss beachtet werden, dass dies eine Einleitung von Stoffen ins Grundwasser darstellt. Dementsprechend sind verschiedene Regelungen zu beachten, die je nach Bundesland und Gemeinde unterschiedlich ausfallen können.

Umweltaspekt

Die Nutzung von Regenwasser kann sich in finanzieller Hinsicht lohnen. Außerdem leistet man so auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Weitere Vorteile der Regenwassernutzung

Regenwasser hat einen sehr geringen Härtegrad und ist deshalb als Gießwasser für Zimmerpflanzen sehr gut geeignet.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.